Matura plus Esperanto in Wien!

Mag. Bernhard Tuider, Felix Baur

Diese einmalige Kombination wurde im Juni realisiert und zwar von dem den Lesern schon bekannten Felix Baur, der sich Anfang Dezember 2020 an den Österreichischen Esperanto-Verband (AEF) wandte um Informationen über Esperanto für seinen „History Club“ am Wiedner Gymnasium und der Sir Karl Popper Schule zu erhalten. Ein halbes Jahr später hat er seine Maturaprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden, sich parallel dazu aber engagiert mit Esperanto befasst, es mit ebenfalls ausgezeichneten Erfolg erlernt und in seiner Korrespondenz mit AEF verwendet. Dabei hat er für den History Club zwei Videokonferenzen über Esperanto organisiert, eine davon mit dem Teamleiter des Internationalen Esperanto-Museums Wien der Österreichischen Nationalbibliothek, Mag. Bernhard Tuider.

Aus diesem Anlass haben wir ihn am 15.6. zum Mittagessen beim E-Museum eingeladen und anschließend uns im Museum eingefunden, um dort seine Pläne nach der Matura zu erfahren. Er wird ab Herbst als Freiwilliger über den „Verein Gedenkdienst“ einen einjährigen Gedenkdienst in London leisten. Einen ausführlichen Bericht über seinen Werdegang mit Esperanto möchte er für die nächste Ausgabe von Esperanto aktuell verfassen. Ni gratulas al nia nova kaj sukcesega samideano Felikso kaj deziras ĉion bonan por la tempo post la gimnazio! Pormemore ni aldonas foton (aŭtorino: Stella) pri la vizito en la E-Muzeo, kie li kun mag. Tuider renkontiĝas (pandemie maskitaj, evidente!)

Nome de AEF: Stella kaj Hans Michael Maitzen

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können mittels Gravatar ein Profilbild zur Anzeige auswählen.

AEF